Fuchs und Marder in Not!

Fuchs und Marder in Not!
Die Wildtierhilfe und Artenschutzstation Isernhagen liegt ganz in unserer Nähe und wir hatten bereits positive Berichte über ihre Arbeit gehört. Die Ehrenamtlichen helfen Wildtieren, die verletzt oder verwaist gebracht werden, versorgen sie medizinisch, und wenn sie soweit sind werden sie wieder ausgewildert. Im ersten Jahr konnte der Verein bereits über 1.000 Tieren helfen. Leider hat es im letzten Jahr gebrannt, wodurch auch das Fuchs- und das Mardergehege betroffen waren. Die beiden Schützlinge Fuchs Jimmy und Marder Karlchen haben zur Zeit nur eine Notunterkunft und brauchen dringend wieder ein schönes Freigehege. Das Fuchsgehege liegt bei 5.000€, das Mardergehege bei 2.000€, dazu kommen die Schutzhäuser je 800€. Wir freuen uns, dass wir dank Ihrer Spenden einen Beitrag zu den neuen Gehegen leisten konnten. Demnächst besuchen wir die Station einmal persönlich und schauen, wie es Jimmy und Karlchen in ihrer neuen Behausung geht. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.
https://www.facebook.com/wildtierhilfeundwildnisschule
Ein Fuchs liegt in einer Decke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares