Jahresbericht 2021 und ein großes DANKE an alle Unterstützer!

Jahresbericht 2021 und ein großes DANKE an alle Unterstützer!

Im vergangenen Jahr haben wir 115 Tierschutzinitiativen finanziell gefördert.

Wir haben Tierschutzvereinen für Hunde, Katzen, Nagetiere, Schweine, Pferde und Kühe geholfen. Aber auch Esel, Wildtiere, Tauben, Hasen und Meeresschildkröten brauchten Futter und medizinische Behandlungen. Die Vereine engagieren sich im In- und/oder Ausland für Tiere in Not und wurden von uns durch Geldspenden unterstützt.

Welche Vereine das genau waren können Sie auf unserer Homepage unter „Jahresberichte“ einsehen

Jahresbericht 2021

Manche Vereine arbeiten in verschiedenen Ländern oder unterstützen ganz unterschiedliche Projekte. Deshalb kann es sein, dass ein Name mehrmals in unserer Liste auftaucht.

Neben Geldspenden geben wir auch Futter- und Sachspenden an obdachlose und bedürftige Tierhalter*innen in Hannover weiter. Jede Woche stellen wir z.B. Hunde- und Katzenfutter, Leckerlis, Hundedecken und -mäntel für die Essensausgabe der Obdachlosenhilfe Hannover e.V. zur Verfügung.

Als eigenes Projekt betreibt die Stiftung zusammen mit dem Tierschutzverein Rodenberg Bad Nenndorf und Umgebung e.V. seit Februar 2021 das Tierarztmobil für obdachlose Tierhalter*innen in Hannover.

Obdachlose können hier kostenlose Hilfe für ihr krankes Tier durch zwei professionelle Tierärztinnen in Anspruch nehmen. Der zur mobilen Tierarztpraxis umgebaute Transporter steht jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr auf dem Platz der Basilika St. Clemens, 30169 Hannover, bereit.

Für Obdachlose ist ein Hund oft ein treuer Begleiter. Und nicht nur in Corona- Zeiten leben beide unter schwierigen Bedingungen. Zur Gesundheit der tierischen Freunde beitragen zu können, wäre ganz im Sinne von Stiftungsgründer Uli Stein gewesen. Wichtig ist uns, ein besonders niedrigschwelliges Angebot zu bieten: Das Tierarztmobil steht da, wo die Hilfe gebraucht wird. Die tiermedizinische Behandlung erfolgt pragmatisch und unkompliziert.

Die Leistungen der ambulanten Tierarztversorgung reichen von Impfungen und Ernährungsberatung bis zur Behandlung akuter und chronischer Krankheiten. Bei erwiesener Obdachlosigkeit trägt die Stiftung die Behandlungskosten durch die beiden Tierärztinnen vor Ort. Bedürftige erhalten zudem kostenloses Tierfutter.

Das Angebot wird sehr gut angenommen. Jede Woche werden 10-15 tierische Patienten behandelt. Für die Behandlungen kranker Tiere Obdachloser am Tierarztmobil wurden im Jahr 2021

23.816,00 EUR von der Stiftung zur Verfügung gestellt.

Ohne die Unterstützung von tierlieben Menschen wie Ihnen wäre das alles nicht möglich gewesen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.