Tiere in Not in der Ukraine – wir helfen!

Tiere in Not in der Ukraine – wir helfen!

Der Krieg in der Ukraine ist auch für die Tiere vor Ort schrecklich und gefährlich. Für uns war schnell klar, dass wir kurzfristig mit Spenden helfen wollen.

Wir haben dabei versucht einerseits seriöse Tierschutzvereine zu identifizieren, die bereits seit Jahren in der Ukraine Tierschutzarbeit leisten, Tierheime im Land haben und auch im Krieg vorhandene Strukturen nutzen können.

Andererseits möchten wir Tieren von Geflüchteten helfen, die nach Deutschland kommen und tierärztlich versorgt werden müssen. Da Hannover ein Dreh- und Angelpunkt für die in Deutschland ankommenden Menschen ist,  können wir hier mit unserem Tierarztmobil schnell und unbürokratisch helfen, wenn Tiere nach der Flucht in krank sind und Hilfe brauchen und den Flüchtlingen noch keine finanziellen Mittel zur Verfügung stehen.

Der erste Verein, dem wir eine Spende überwiesen haben ist die White Paw Organisation e.V. Auf seiner Facebook-Seite berichtet der Verein derzeit täglich, wie die Tierschützer vor Ort versuchen, den Tieren zu helfen. Es scheinen sehr schwierige Bedingungen zu sein. Wir hoffen, dass viele Tiere gerettet werden können!
Auch die Hilfsorganisation Equiwent konnten wir mit einer Spende von 500,- EUR unterstützen. Equiwent verbringt keine Tiere nach Deutschland, sondern leistet Hilfe vor Ort und will die Lebensbedingungen besonders von Arbeitspferden und Arbeitseseln verbessern.
Der Schwerpunkt der Tierschutzarbeit liegt in Osteuropa. Dort führt der Verein auch Kastrationsprogramme für Hunde durch.
Equiwent hat bereits kurz nach Beginn des Krieges in der Ukraine einen Notfallplan zur Rettung und Versorgung von Tieren im Kriegsgebiet erstellt. Die Hilfe (Bereitstellung von Futter und medizinische Versorgung der Tiere) ist bereits in vollem Gange.
Vielen Dank an die Firma Ruhmservice Consulting für die großzügige Spende!
Des weiteren haben wir den Verein Artgerecht Sozial e.V. mit einer Spende unterstützt. Hier hat uns die Wohnungsbaugenossenschaft Gartenheim aus Hannover mit 516,- EUR geholfen. Der Verein ist schon seit mehreren Jahren in der Ukraine engagiert, führt Kastrationsprogramme durch und betreibt ein Tierheim in Zdolbuniv. Jetzt im Krieg wird versucht möglichst viele Straßentiere in Sicherheit zu bringen und diese mit Futter und medizinischer Hilfe zu versorgen.
Danke an alle Spenderinnen und Spender!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.